Datenschutz im Büroalltag

Durch die wachsende Digitalisierung und Vernetzung von Unternehmen steigt die Bedeutung von IT-Sicherheit und Datenschutz stetig. Vorhandene Drucker und Multifunktionsgeräte werden jedoch häufig nicht im ausreichenden Maße in den Sicherheitskonzepten der Unternehmen berücksichtigt.

Drucker und Multifunktionsgeräte sind heutzutage keine reinen Ausgabegeräte mehr, sondern kleine Alleskönner. Neben drucken, kopieren, faxen und scannen können viele Geräte auch E-Mails versenden oder Daten in Ordner innerhalb des Netzwerkes bzw. auf internen Speichern ablegen.

Die große Funktionsvielfalt ermöglicht es, viele Arbeitsabläufe deutlich effektiver und einfacher zu gestalten. Jedoch macht es moderne Geräte auch zur Zielscheibe von Hackerangriffen und Datendiebstahl. Nicht nur der Angriff von außen spielt in Bezug auf Datensicherheit eine bedeutende Rolle, sondern auch der Umgang mit wichtigen Daten innerhalb des Unternehmens. Wie oft bleibt ein Ausdruck mit sensiblen Daten im Ausgabefach liegen und kann somit in falsche Hände geraten.

Wie können sensible Daten geschützt werden?

Der erste Schritt ist immer, die Mitarbeiter für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren und entsprechende Verhaltensregeln im Unternehmen zu vereinbaren bzw. aufzustellen. Im Umgang mit der im Unternehmen eingesetzten Technik bieten moderne Multifunktionsgeräte bereits zahlreiche Möglichkeiten, sich gegen böswillige Angriffe – von außen sowie den unautorisierten Zugriff innerhalb des Unternehmens – zu schützen. Sie müssen nur genutzt werden.